Was sind Scammer (Betrüger)?

Scammer sind Kriminelle, die sich als Anzeigensteller ausgeben, um sich online zu bereichern.

Wie gehen Scammer vor? Ein Zimmer anbieten -

Ihr Angebot ist immer zu gut, um wahr zu sein. Aber es ist nicht zu gut, gerade gut genug, um wie ein interessantes Angebot auszusehen.


Diese Warnzeichen sind immer ein guter Indikator, um dubiose Anbieter zu erkennen -

  • Der Mietpreis ist etwas höher als der durchschnittliche Marktpreis
  • Die Bilder sind toll, zumindest viel besser als alles, was du zuvor zu dem Preis in der Gegend gesehen hast
  • Die Anzeige hat entweder übertrieben viele Details oder ist zu allgemein (könnte auf jedes Zimmer im Land zutreffen)
  • Der Vermieter ist im Ausland
  • Die Wohnung gehört einem Familienmitglied oder Freund im Ausland
  • Du erhältst eine Bitte, eine Anzahlung zu leisten, um das dir das Zimmer zu sichern oder zu buchen.
  • Die Anfrage, viele Dokumente einzureichen –insbesondere solche mit privaten Daten wie Reisepassnummer, Nebenkostenabrechnungen, etc.
  • Der Vermieter steht für Besichtigungen nicht zur Verfügung


Eine häufige Strategie ist es, dich zu bitten, dir selbst Geld über Western Union zu schicken, um Liquidität zu beweisen. Das hört sich sicher an, ist es aber nicht! Man hat bereits eine falsche ID mit deinem Namen erstellt und beabsichtigt, das Geld unterwegs ohne dein Wissen abzufangen. Wenn du dann versuchst, an dein Geld zu kommen, ist es bereits abgeholt worden.


Wie gehen Scammer vor? Zimmersuche -

Nicht nur Zimmersuchende laufen Gefahr, auf einen Scammer hereinzufallen, auch Vermieter können zum Opfer werden.

Scammers erschleichen Geld von Mitgliedern, die Zimmer anbieten, indem sie Geld senden (oft per Scheck), um ein Zimmer aus dem Ausland zu sichern. Es scheint zunächst in Ordnung zu sein, doch dann wird das Geld komplett oder teilweise zurückgefordert.

Wenn du dann das Geld komplett oder teilweise erstattet hast, wirst du herausfinden, dass der Scheck, den du erhalten hattest, geplatzt ist.

Bei Mietbetrügereien geht es nicht immer nur um Finanzbetrug bei der Miete, es kann sich auch um Umzugskosten handeln: Dein neuer Mieter behauptet zum Beispiel, aus dem Ausland herzuziehen und Besitztümer direkt zu deiner Immobilie verschicken zu müssen –und dann kommt eine komplizierte Story, warum der Mieter eine Zahlung vornehmen muss, wenn die Lieferung ankommt, aber ihm leider (oder passenderweise) die Kreditkarte gestohlen wurde.

Hier findest du unsere Tipps zur Sicherheit im Netz.

Still need help? Contact Us Contact Us